Februar ist DREYNEVENT-TIME. Bereits zum zweiten mal war eine Abordnung von Schwert und Bogen beim größten deutschsprachigen HEMA-Treffen im wunderschönen Wien.

Von Wien haben wir – Silvia, Eva, Bastian Tilgner und Linnel – allerdings kaum etwas gesehen – es war einfach zu viel geboten in den Hallen.

Nachdem Basti sein Rapier von Peter Regenyei direkt am Stand abholen konnte (der alte Porto-Sparfuchs) stand einer Reihe oberschenkelzerrender Rapierworkshops nichts mehr im Wege, während Eva auf eigene Faust die Hallen unsicher machte. Linnel und Silvia versuchten sich derweil ein bisschen an Montante – dem iberischen Bidenhänder. Aber auch Langschwert-Workshops bei Szene-Größen wie Axel Pettersson und Cor Kronenburg standen auf dem Programm und wurden von uns allen vieren für gut empfunden!

Wie immer schaffen es die Dreynschläger, eine betont entspannte Atmosphäre in den Hallen zu erzeugen – egal ob gesparrt wurde oder einem intensiven Workshop nachgegangen – es gab an den beiden Abenden immer eine ganze Menge beim gemeinsamen Essen zu erzählen.

Den fechterischen Höhepunkt stellte wohl das Turnier-Finale Ingulf gegen Oriol Salvador aus Barcelona dar, welches der Salzburger mit einem wunderschönen „Perfect Hit“ (Perfekt getimte Technik, sauberer Abzug, keinerlei gegnerische Bedrohung) für sich entscheiden konnte.

Wir freuen uns schon auf 2018!

Dreynevent 2018