Ende April stand bei uns Bogenschützen das Turnier im „Archery Park“ auf dem Programm.

Mitten in der fränkischen Schweiz, gleich beim Röthelfels, findet sich dieser, im Mischwald gelegene, ziemlich anspruchsvolle Parcours. Viele weite Schüsse im Ambiente der Kalkfelsen stellten die Schützen vor große Herausforderungen.

Das Wetter war frühsommerlich und das Turnier mit 30 Zielen, die extra für das Turnier neu gestellt waren, zog sehr viele Leute an, die sich hier miteinander messen wollten. Eine günstig positionierte Verpflegungsstelle wurde von uns während der 4 stündigen Runde sehr gerne angenommen.
Friederike ging alleine in einer Gruppe voran, ansonsten waren von Schwert und Bogen neben den üblichen Verdächtigen Pam, Joachim und Wolfgang, dieses Mal auch Andrea, Harald und auch Andreas mit in einer Gruppe. Die Stimmung war prächtig wie gewohnt und tat den Ambitionen der Teilnehmer keinen Abbruch.


Das Teilnehmerfeld war von hoher Qualität, so dass wir uns mit Rängen im Mittelfeld begnügen mussten. Pam belegte mit 388 Punkten bei den Damen den 8. Platz, während Harald mit zwei Punkten mehr auf dem Konto bei den Herren lediglich Rang 31 belegen konnte. Thomas, der privat mit seinen Kindern unterwegs war erreichte 418 Punkte. Gerade bei den weiten Zielen bemerkten wir alle, dass da noch Luft nach oben ist.
Diese Erkenntnis im Gepäck und mit einem herrlichen Tag als Erinnerung traten wir den Heimweg an, nicht ohne uns für die Neuauflage viel vorzunehmen.

Bogenturnier Archery Parks Fränkische Schweiz e. V
Markiert in: