Am 22.2.2020 fand in Ulm zum zweiten mal das Schwertkampfturnier der Schwabenfedern, die Symphonie of Steel, statt. 
Unsere Fechter/in Eva Tilgner, Marc Schramm, Daniel Gottschalk und Bastian Tilgner nahmen am offenen Bewerb für Fortgeschrittene teil. Daneben gab es noch ein Anfängerturnier. Das geplante Frauenturnier konnte aufgrund mangelnder Fechterinnen nicht stattfinden, was aber unsere Eva nicht davon Abhielt stattdessen am offenen Bewerb zu starten. 

Die Vorrunden liefen für alle gut. Dani, Marc und Basti konnten sich für die K.o.-Runde qualifizieren. Eva schaffte es, sich gegen die größeren und stärkeren Männer zur Wehr zu setzen. Leider reichte es zum Schluss nicht ganz. Sie konnte dennoch gute Erfahrungen Sammeln und zeigte durch Ihre Entschlossenheit, dass man auch mit 158 cm Körpergröße andere Fechter aus dem Ring befördern kann. Marc setzte sich in der ersten KO-Runde gegen den INDES-Panda Joey Hopfgartner durch. Basti hatte mit dem erfahrenen Fechter Tom Flossmann ein spannendes und forderndes Gefecht und konnte es in den letzten Sekunden zu seinen Gunsten entscheiden. Dani schaffte es nicht an die gute Leistung der Vorrunde anzuknüpfen und musste sich leider in der ersten Runde geschlagen geben. In der zweiten Runde sahen sich Marc und Basti im internen Schwert und Bogen Duell gegenüber. Das intensive Gefecht, in dem sich die beiden erfahrenen Trainingspartner nichts schenkten, konnte Basti mit einem Punkt Vorsprung knapp für sich entscheiden. 
Im Halbfinale musste Basti dann gegen Paul Hofmann ran. Leider konnte er das bisher gezeigte Leistungsniveau nicht halten. So zog Paul Hofmann gegen den Vorjahressieger Lukas Mästle-Goer ins Finale während Basti den Kampf um den dritten Platz gegen Pepin Marshall aus München vor sich hatte. Auch hier wurde es wieder spannend, da der Punktestand bei Zeitablauf 3 zu 3 anzeigte. Nach einem Doppeltreffe konnte Basti dann das Gefecht durch einen Treffer für sich entscheiden. Das Finale entschied der Lokalmatador Lukas klar für sich. 

Wir Gratulieren den Gewinnern! 

Abschließend ist noch zu sagen, dass unsere 4 Nürnberg viel Spaß und einen guten Tag hatten. Vielen Dank an die Schwabenfedern Ulm für die Organisation. 

3.Platz für Bastian Tilgner