Wir trainieren europäischen Schwertkampf – historisches Fechten nach Quellen aus dem Mittelalter. Besonders die Lehren Meister Lichtenauers und seiner Schüler sind für uns Inspiration. Diese ergänzen wir durch eigene Erfahrungen aus anderen Kampfkunstsystemen. Da die Schriften der alten Meister für erfahrene Schwertkämpfer (Ritter übten seit ihrem 7. Lebensjahr) geschrieben wurden, versuchen wir die Grundtechniken und den Einstieg aus fortgeschrittenen Techniken zu konstruieren.

Schwertkampf – Wettkampf

DSC_0281
Dürerturnier-2020-Schwert-und-Bogen-Tales-of-Blades-D05_4003
Dürerturnier-2019-Tales-of-Blades-Sonntag-175
Dürerturnier-2019-Tales-of-Blades-Sonntag-9
Dürerturnier-2020-Schwert-und-Bogen-Tales-of-Blades-D05_2546
Dürerturnier-2020-Schwert-und-Bogen-Tales-of-Blades-D05_3343
previous arrow
next arrow

Unser Training orientiert sich in allem an dem freien Kampf. Wir veranstalten eines der größten Schwertkampfturniere in Deutschland das DÜRER TURNIER im LANGEN SCHWERT. Unsere Wettkampfmannschaft trainiert einmal die Woche und 2019 waren 3 unserer Kämpfer im Nationalkader vertreten.

Schwertkampf als Kampfkunst

Schwerttraining6
Schwerttraining5
20171119_TTK-Schwert-Prfg_
20171119_TTK-Schwert-Prfg_
Schwerttraining1
Schwert_LG1-1024x681
previous arrow
next arrow

Wir trainieren auch hier sehr sportlich aber mit einen weiteren Blick auf die alten Techniken als nur die die im Wettkampf erlaubt sind.

Anders als man zunächst meinen könnte, beschäftigen sich die alten Fechtbücher aber nicht nur mit dem Kampf mit dem Schwert, sondern sie geben uns Einblick in ein komplettes Kampfkunstsystem. Es zeigt auch Elemente der waffenlosen zivilen Selbstverteidigung, des Kampfes und der Verteidigung gegen Messer (Dolch) sowie Techniken mit dem Stock, dem Speer und stellenweise sogar mit einem Schleier oder einer Sense.

Mehr lesen zu Schwertkampf als sportlicher Wettkampf, Kampfkunst und Selbstverteidigung