Übungsleiterausbildung Historisches Fechten ÖFHF

Am 22.10.2017 konnte Basti erfolgreich seine Prüfung zum Übungsleiter Historisches Fechten ablegen. Die Ausbildung wurde vom Österreichischen Fachverband für Historisches Fechten (ÖFHF) in Zusammenarbeit mit der Sportunion (SU), einem der drei österreichischen Sport-Dachverbände, angeboten. Die Kursleitung übernahm Melanie Wirthenstätter (SU) und Ingulf Popp-Kohlweiss (Indes / ÖFHF), sowie mehrere Dozenten aus verschiedenen Fachrichtungen.

Im Theorieteil der Ausbildung wurde in Insgesamt 16 Unterrichtseinheiten auf Organisationslehre, Erste Hilfe, Sportbiologie, Training und Vermittlung von Bewegung und Sport eingegangen. Der Fokus hier lag auf einem breiten, sportartenunspezifischen. Fachwissen. Im Praxisteil standen auch weiterhin sportartenunspezifische Themen, wie Stabilisation, Krafttraining, Mobilisation und Beweglichkeit, sowie angewandte Anatomie auf der Tagesordnung.

 

 

Ingulf übernahm dann die sportartenspezifische Praxis im historischen Fechten. Hier wurde in 18 Unterrichtseinheiten verschiedene Trainingsmethoden, Quellenarbeit und das erarbeiten von Lektionen vermittelt. Schließlich wurde das erlernte Wissen in der Prüfung am 22.10.2017 abgefragt. Die Teilnehmer mussten einen Lehrplan zu einem zufälligem Thema erstellen sowie eine Theorieprüfung ablegen.
Im darauf folgenden Praxisteil musste eine bewertete Unterrichtseinheit mit den übrigen Teilnehmern durchgeführt werden.

Insgesamt konnte viel Fachwissen vermittelt werden. Hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit mit der Sportunion, dass auch die allgemeine Sportlehre vermittelt wurde, aber auch das offene Konzept der Praxisbezogenen Ausbildungseinheiten durch Ingulf Popp-Kohlweiss. Basti hat die Prüfung mit ausgezeichneten Erfolg bestanden.

Herzlichen Glückwunsch!

Bastian Tilgner besteht die Prüfung zum Übungsleiter des ÖFHF
Markiert in: