Am 29.09.2018 fand die 8. Dresdner Fechtschul statt.

Organisiert von Schwertspiel Dresden handelte es sich um ein stetig gewachsenes Turnier, dass in der Landeshauptstadt Sachsens ausgetragen wurde. Eva und Basti haben sich hier auf den Weg gemacht und mussten dabei leider den vom Katarrh (nicht Kater!) heimgesuchten Lini zurücklassen, der ursprünglich ebenfalls mitkommen wollte.

Das Turnier wurde in einer modernen Sporthalle in der Dresdner Altstadt ausgetragen. Insgesamt gab es 20 Plätze im Bewerb langes Schwert und 10 Plätze im Rapier und Dolch. Für die beiden Nürnberger war es schön, viele bekannte aus ganz Deutschland zu treffen. Teilnehmer aus Sachsen, Bayern, Hamburg, Berlin, Brandenburg, Hessen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Wesfalen und Bremen waren Vertreten. Das Turnier startete mit leichter Verspätung nach der Ausrüstungskontrolle und wurde nach dem DDHF Rahmenregelwerk konzipiert.

Mit Unterstützung aller Teilnehmer konnten Samara und Michael, mit Ihrem Team von Schwertspiel Dresden, die Herausforderung der bisher größten Fechtschule gut stemmen und einen weitestgehend reibungslosen Ablauf des Turniers gewährleisten. Hervorzuheben war die gute und freundschaftliche Stimmung unter den Teilnehmern. Vielen Dank an alle, die zur guten Atmosphäre beigetragen haben! Die Vorrunde wurde auf 3 Punkte gefochten, die Finalgefechte auf 5.

Eva und Basti starteten im offenen Bewerb langes Schwert. Als eine der insgesamt zwei Frauen im gesamten Bewerb musste sich Eva in Ihrer Gruppe, trotz technischem Geschicks, den stets größeren und stärkeren Männern geschlagen geben. Sie konnte aber dennoch mit guten technischen Aktionen punkten, leider reichte es nicht für die K.O. Runde. Basti schaffte es die Vorrunde gut zu überstehen und in die K.O. Runde einzuziehen. Dort traf er dann im Halbfinale auf Thomas Flossmann, welches der Münchner knapp für sich entscheiden konnte. Im kleinen Finale trat er dann gegen den Hausherren, Michael Sprenger, von Schwertspiel Dresden an. Das Gefecht konnte er erfolgreich Abschließen und sicherte sich am Ende den 3. Platz.

Ergebnisse:

Langes Schwert
1. Platz                Thomas Flossman (Freyfechter Augustini)
2. Platz                Tom Tempel (Twerchhau Berlin)
3. Platz                Bastian Tilgner (Schwert und Bogen Nürnberg)

Rapier und Dolch
1. Platz                Heiko Meckbach (Schwertfechten Nordhessen)
2. Platz                Benjamin Bott (Krifon)
3. Platz                Heiko Schwartz (Schwertfechten Nordhessen)

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. Vielen Dank für die Organisation an Schwertspiel Dresden sowie Danke an die unterstützenden Teilnehmer.

 

 

3.Platz bei der Achten Dresdner Fechtschule für Basti Tilgner
Markiert in: