Erste Turniere die ein Verein ausrichtet haben immer etwas spannendes. Nicht das die x-te Wiederholung eines Turniers liebloser gestellt wäre, aber man spürt schon das Quäntchen das hier zusätzlich an Liebe und Leidenschaft investiert wird. Insbesondere wenn der Parcours nur für diesen einen Tag gestellt wird.

„Felsenkeller“Turnier an sich ist ja schon ein Versprechen an eine außergewöhnliche Location..

Und genau das haben wir auch vorgefunden. Ein Parcours der über Strecken über ein Jahrhunderte altes Felsenkellergelände geführt hat, mit spektakulär gestellten Zielen, großartiger Landschaft und tollen Gastgebern.

115 Teilnehmer aus Süddeutschland, von 7 bis 74 Jahren, haben sich eingefunden um dieses Erlebnis zu zelebrieren. Ich hatte Glück – in unserer Gruppen war ein Vater mit seinen beiden Söhnen, die uns viel über die Gegend erzählen konnte. Wo die Kinder schon seit Generationen in den Felsenkeller spielen, wo die Abschlag-Eiche steht, welches die besten Verstecke sind…

Gelernt habe ich von den „Locals“ jedenfalls vieles – und der erste Platz hat mit 444 Punkten bei 28 Zielen ebenfalls geklappt

Auch wenn die Strecke nach Burgkunstadt doch weiter war als ich eigentlich auf dem Schirm hatte – ich komme nächstes Jahr wieder!

 

offizielle Website:

http://develop.bowhunter-oberlangenstadt.de/2019/07/15/schuetzenclub-hubertus-oberlangenstadt-bowhunter-zelebrieren-ihr-erstes-3-d-bogenjagdturnier/

 

Pam

 

1. Platz für Pam beim „Felsenkeller“Turnier
Markiert in: