Am Wochenende 03./04.08.2019 nahm ich am 32. Jagdbogenturnier bei der SG 1306 Bamberg e.V. teil und es war mein erstes zweitägiges Turnier. Die Spannung war da, wie weit die Leistung zwischen beiden Tagen variieren würde, aber die Vorfreude war groß. Zumal das Wetter auch mitspielte und wir an beiden Tagen sonniges und trockenes Wetter hatten. Am Samstag und Sonntag wurden dieselben Ziele von unterschiedlichen Pflöcken aus in jeweils einer Dreipfeilrunde geschossen. Mein persönliches Ziel war eine gute Leistung an beiden Tagen abzuliefern und mit meinem mittlerweile zu starken Bogen das Turnier zu überleben. Was erst bei der Begrüßung heraus kam, war, dass das Turnier fast hätte abgesagt werden müssen, weil es in letzter Zeit zu viel Baumbruch gab und es im Wald nicht wirklich sicher ist. Aber die Veranstalter konnten sich mit dem Forstamt noch dahingehend einigen, dass zumindest vom Weg aus Ziele im Wald geschossen werden können. Und so hatten wir nach den Worten der Veranstalter einen „nicht ganz so anspruchsvollen Parcours“ zu bewältigen, was sich auch prinzipiell so bewahrheitete. Nichtsdestotrotz, auch die „einfachen“ Ziele muss man erst einmal treffen. Und manchem machten sicherlich die Gedanken an einen einfachen Schuß einen Strich durch die Rechnung. Oder vielleicht war es die weite Wegstrecke von 7,5 km, die abgelaufen werden musste? Die Ziele waren unter den gegebenen Bedingungen schön gestellt und es gab trotzdem einige herausfordernde und auch schöne und interessante Schüsse. Für sowas geht man schließlich auch auf ein Turnier. Einen Dank dafür an die Veranstalter, dass sie es so gut hinbekommen haben.

Der Turnierablauf war gut organisiert und auch die Auswertung und Siegerehrung am zweiten Tag liefen sehr effizient. Man merkte, dass die Bamberger schon einiges an Erfahrung gesammelt haben.
Auch für Verpflegung war reichlich gesorgt. Die Feuerpfeile haben sich aus meiner Sicht das Attribut „scharf“ in roten Lettern auch redlich verdient.

Mein persönliches Ziel habe ich in soweit erreicht, dass ich einen Unterschied von 6 Punkten von Samstag auf Sonntag und damit einen guten 6.Platz gegen starke Konkurrenz erreicht habe. Den zu starken Bogen habe ich leider auf den letzten Zielen gemerkt und somit blieb mir ein besseres Resultat verwehrt.

Bericht: Stefan Steiner
Bilder: Stefan Steiner

32. Jagdbogenturnier bei der SG 1306 Bamberg e.V.
Markiert in: